Unternehmer sind immer auf der Suche nach Lösungen um den eigenen Umsatz konstant zu halten oder zu steigern! Da man aber als etablierter Online-Shop nicht so einfach neue Produkte aufnehmen können und sich die Zielgruppe der Käufer nicht so schnell ändert, müssen Shop Owner oft neue Wege finden, um den Umsatz weiter steigern zu können! 

Hierfür gibt es natürlich auch zahlreiche Möglichkeiten, welche Online-Shops zur Verfügung stehen. Von der Conversion-Optimierung Im Checkout, über SMS-Marketing bis hin zum klassischen Performance Marketing über Pixel und Co. Zur optimalen Skalierung!

Auf einige Punkte wollen wir hier ein bisschen genauer eingehen: 

Die korrekten Personen anspielen

Es ist logisch, dass man erst Besucher in einen Shop locken muss, damit diese anschließend auch kaufen können! Hier ist es jedoch wichtig nicht einfach nur Traffic Werbeanzeigen auf Facebook zu schalten, denn hier wird schnell klar, dass es zwar unheimlich viele Personen gibt die Interesse haben und diese auch für wenig Geld in den Shop kommen. Gerade hier sieht man jedoch häufig das Problem, dass diese Personen aber nichts im Shop kaufen. Genau hier ist es wichtig, die Mittel und Wege mit dem Tracking der Conversion Optimierung und der Ausspielung der Werbung zu kennen, um wirklich die richtigen Personen in den Shop zu bekommen! Sonst werden über Google Display Ads, Facebook Ads usw.. viele Kosten generiert, die letztlich jedoch wenig nutzen.

Conversion optimiertes Design (UX-Design)

Sobald Personen in deinem Shop angelangt sind, ist es wichtig, dass diese auch eine sehr gute Benutzererfahrung erleben und sich „wohl“ fühlen!

Wichtig ist also ein übersichtlicher Seitenaufbau, eine gute und einfache Navigation und diese auch mit ausreichenden Informationen gezielt zum Kauf geführt werden. Fehler sollten hierbei natürlich nicht auftreten, da diese die absoluten Conversion-Killer sind.

Am einfachsten ist es hier eine logische Denkweise an den Tag zu legen und mit ein wenig Abstand über den Shop zu gehen. Wo könnte welcher Button sitzen? Was muss auf dem Button stehen, damit die Personen wissen wie es weiter geht? Welche Informationen braucht ein Nutzer, damit er sich perfekt zurechtfindet?

Trust sells! 

Egal in welchem Bereich ob offline oder Online – je mehr Vertrauen jemand hat, desto einfacher wird der Abschluss. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten wie zum Beispiel Prüfsiegel, ein ansprechendes / vertrauenerweckendes Design oder über die Aufmerksamkeit in den Sozialen Medien und Bewertungen bei verschiedenen Plattformen wie Google, Amazon oder im eigenen Store. Der Grundsatz je mehr desto besser gilt hier absolut als richtungsweisend! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.